Neues Waldkalkungskonzept für Rheinland-Pfalz erarbeitet

Unter der Federführung von Dr. Martin Greve hat die Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF) ein neues Waldkalkungskonzept für Rheinland-Pfalz erarbeitet. Neben den Messdaten zur Basensättigung und dem pH-Wert soll die Entscheidung über eine Kalkungsnotwenidgkeit in Zukunft auch anhand weiterer Indikatoren wie den Magnesium (Mg) - und Kalzium (Ca)-Bilanzen, der Säurebelastung und den Mg- und Ca-Vorräten im Boden getroffen werden. Mit dem neuen Konzept soll eine bessere, an die Standortsverhältnisse angepasste Planung der Bodenschutzkalkung erreicht werden.

Weitere Details erfahren Sie in diesem ausführlichen Artikel.